Das wissenschaftliche Standardwerk zur Architektur im Gesundheitswesen

Beratungs- und Planungsleistungen

Wir unterstützen Sie gern, Ihre vorliegende Planung mit den aktuellsten Forschungsergebnissen abzugleichen und dieses Potential auszuschöpfen. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen. Wir geben Ihnen Anregungen.universalraum-Institut

Zertifizierungen zur baulichen Suizidprävention

Im Rahmen der Zertifizierungen erhalten Kliniken eine umfassende Analyse der baulichen Gegebenheiten im Hinblick auf die Suizidprävention und praxisnahe Empfehlungen zur Optimierung. Neben restriktiven Aspekten werden auch atmosphärische Belange berücksichtigt.Werner-Felber-Institut e.V.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Nadine Glasow

Geschäftsführerin der universalRAUM GmbH

Nadine Glasow hat 2011 ihre Dissertation zum Thema "Bauliches Suizidprävention in stationären psychiatrischen Einrichtungen" vorgelegt. Im Anschluss gründete sie das Universalraum-Institut für evidenzbasierten Architektur im Gesundheitswesen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die bauliche Suizidprävention, Hotspots im öffentlichen Raum sowie Healing Environments. Ehrenamtlich engagiert sie sich im Werner-Felber-Institut e.V. sowie dem Referat Suizidologie der DGPPN.

glasow(at)universalraum.de

Dr. phil. Katharina König

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Katharina König hat 2012 ihre Dissertation zum Thema "Architekturwahrnehmung" an der Universität Paderborn verteidigt. Im Anschluss an eine Vertretungsprofessur am Lehrstuhl Humanwissenschaften an der Hochschule OWL in Detmold hat sie während eines einjährigen Forschungsaufenthaltes am MIT in Boston im AgeLab zum Thema "Öffentliche Räume für ältere Menschen" gearbeitet.

koenig(at)universalraum.de

Ing. Arch. Šárka Voríšková

Freie Mitarbeiterin

Šárka Voríšková beschäftigt sich seit 2002 mit dem Thema barrierefreies Planen und Bauen. An der TU Dresden und an der CVUT Praha arbeitet sie in verschieden Forschungsprojekten und Arbeitsgruppen in der Grundlagenforschung sowie im Praxistransfer. Beispielhaft zu nennen ist hier der Leitfaden Barrierefreies Bauen, welchen Sie für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mitentwickelt hat. Sie ist Sachverständige für barrierefreies Bauen.

voriskova(at)universalraum.de

Dipl.-Ing. Marion Schmiedel

Sekretariat
+49 351 - 30933083

Marion Schmiedel hat Luft- und Kältetechnik studiert. Danach arbeitete sie selbstständig und in unterschiedlichen Büros als technische Zeichnerin und im Bereich der Büroorganisation. Heute leitet sie das Sekretariat der universalRAUM GmbH und ist Ansprechpartnerin für Ihre organisatorischen Fragen.

mail(at)universalraum.de

Expertenbeirat

Unser Wunsch ist es, evidenzbasierte Architektur im Sinne einer besseren Patientenversorgung und Mitarbeiterzufriedenheit zu etablieren und weiter zu entwickeln. Der Praxisbezug unserer Arbeit ist uns sehr wichtig. Entsprechend haben wir für jeden Fachbereich einen Expertenbeirat eingerichtet. Für den Fachbereich Psychiatrie arbeiten wir mit folgenden Experten zusammen (Nennung in alphabetischer Reihenfolge):

Prof. Dr. med. Thomas Reisch

Ärzt­li­cher Di­rek­tor, PZM Psych­ia­trie­zen­trum Münsin­gen, Schweiz

Sein Forschungsschwerpunkt ist die Suizidprävention an Brücken. Er engagiert sich in mehrern Verbänden, u.a. als Präsident des Berner Bündnisses gegen Depression.

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Wolfersdorf

Ehem. Ärzt­li­cher Di­rek­tor BKH Bay­reuth/Be­zirks­kli­nik Hoch­stadt, Chef­arzt der Kli­nik für Psych­ia­trie, Psy­cho­the­ra­pie und Psy­cho­so­ma­tik

Wissenschaftliche Schwerpunkte: Depressionsforschung, Suizidforschung, Klinische Psychophysiologie, Psychopharmakotherapie der Depression, chronisch psychisch Kranke, chronische Depression, Versorgungsforschung, Krankenhausentwicklung

Weitere Planungshandbücher

Foto

Mit den Evidenzbasierten Planungshandbüchern (EPH) erstellen wir Standardwerke zur Architektur im Gesundheitswesen auf Grundlage umfassender, wissenschaftlicher Untersuchungen. Die EPH werden nach Fachgebieten unterteilt, derzeit in Psychiatrie, Barrierefreiheit und Alter+Demenz.

Gegliedert in die verschiedenen Entwurfsbereiche werden Entwurfskriterien, Literatur, Ausführungsvarianten sowie geeignete Produkte dargestellt. Auf diese Weise werden Architekten und Kliniken von der wissenschaftlichen Grundlage direkt bis zum passenden Produkt begleitet.

Buchbestellung

Bitte beachten Sie: Aktuell sind alle unsere Druckversionen vergriffen.

zurück

Schritt 1: Produktauswahl

EPH Psychiatrie

Evidenzbasiertes Planungshandbuch EPH Psychiatrie, Reihe: EPH, Band 1, 1. Auflage, 2012
181 Seiten, 187 Abbildungen
22,60 € zzgl. Versand

EPH Barrierefreiheit

Evidenzbasiertes Planungshandbuch EPH Barrierefreiheit, Reihe: EPH, Band 2, 1. Auflage, 2012
223 Seiten, 293 Abbildungen
22,60 € zzgl. Versand

EPH Alter und Demenz

(In Planung)
Evidenzbasiertes Planungshandbuch für alters- und demenzgerechte Architektur.
Erscheint demnächst.

Schritt 2: Dateneingabe

Schritt 3: Zusammenfassung

Ihre Auswahl:

2x EPH Barrierefreiheit
4x EPH Psychiatie
Hinweis Versandkosten: Bla blaaaa bla

Ihre Bestelldaten:

Kodolski & Co. GmbH
Jürgen Kodolski
hallo@kodolski.de
Am Steinbruch 4, 01445 Radebeul
Deutschland
weiter